Startseite | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Ratgeber » Hundespielzeug

Hundefreundliches Spielzeug

Worauf bei hundefreundlichem Spielzeug achten?

Es passiert oftmals nebenher, dass Hunde ihr Spielzeug bekommen. Man findet beim Ausräumen von alten Kindersachen eine Puppe, die sofort vom eigenen Hund adoptiert wird und fleißig von ihm herumgeschleppt wird. Auch abends in seinem Körbchen nuckelt er an eben dieser Puppe herum. Wir finden das einfach nur niedlich und warum sollte er die Puppe auch nicht bekommen? Schließlich hätten wir diese sowieso entsorgt. Da kann der Hund diese doch nun ebenso gut zerkauen.

Hier muss man aufpassen, den gerade ältere Puppen oder Kuscheltiere, die vielleicht schon etwas aus dem Leim gegangen sind oder nicht unbedingt den modernen Verordnungen entsprechen, können schädliche Inhaltsstoffe haben. So sind manche Kuscheltiere mit Styroporkügelchen gefüllt und ist das Material des Kuscheltiers eh schon zerschlissen, kann dieses leicht ausrieseln und von ihrem Hund gefressen oder auch ausversehen eingeatmet werden.

Weitere Probleme können aufgenähte Augen aus Glas und Metall sein, die wenn sie verschluckt werden schlimme Spuren im Magen-Darm-Trakt ihres Hundes anrichten können. Manche Puppen haben auch noch andere Applikationen, wie etwa Knöpfe oder einen kleinen Hut auch Plastikteilchen können ihren Hund stark schädigen, da diese messerscharf sein können und wie kleine Messerchen durch den Magen des Hundes wandern, falls er diese verschluckt.

Hunde spielen gerne

Copyright: siehe unten

Was tun, wenn der Hund etwas verschluckt hat?

Ihr Hund wird es eventuell gar nicht sofort zeigen, wenn er Schmerzen hat. Tiere folgen hier ihrem Instinkt und werden sich eher zurückziehen, da Schmerzen und Krankheit in der Tierwelt als Schwäche gedeutet werden, die nicht unbedingt zur Schau gestellt werden. Wenn ihr Hund sich aber auf dem Boden windet vor Schmerzen, dann müssen sie direkt und sofort zum Tierarzt. Das brauchen wir Ihnen sicher nicht zu erklären.

Zweifel kommen eher auf, wenn man sich nicht sicher ist, ob der Hund etwas verschluckt hat, oder ob dieses Material schädlich sein könnte. Hier empfiehlt es sich, auch beim Tierarzt anzurufen und das Objekt genau zu beschreiben, welches der Hund eventuell verzehrt hat und im Zweifelsfall zum Röntgen zum Tierarzt zu fahren. Dadurch kann genau gesehen werden, wo im Organismus des Tieres ein Fremdkörper vorhanden ist und ob dieser auf natürlichem Wege über den Kot ausgeschieden werden kann oder ob eine Operation nötig sein wird.

Damit Ihr Hund gar nicht erst in eine solche Lage kommt empfehlen wir, von vornherein Hundespielzeuge anzuschaffen, die geprüft und getestet sind und mit denen Ihr Hund ganz unbefangen spielen darf.

Welche Spielzeuge sind gut für meinen Hund?

Spielzeuge für Hunde sind ein expandierender Markt, der sich gerade in den vergangenen 10 Jahren enorm entwickelt hat. War früher noch das klassische Stöckchen ausreichend gibt es heute unzählige Spielzeuge in den Auslagen der Tierfachgeschäfte und online scheint es mehr Shops zu geben als es Spielzeugsorten gibt. Natürlich muss man nichts davon kaufen, aber bei der Wahl des passenden Spielzeugs sollte man einfach vorsichtig sein. Generell kann man davon ausgehen, dass alle Spielzeuge in den Geschäften ausgehend geprüft wurden, bevor sie für den Verkauf zugelassen wurden. Wenn ein Spielzeug für Hunde nicht zulässig wäre, sollte dies auf den Etiketten vermerkt sein. Wenn Sie etwas kaufen möchten, lesen Sie sich also die Produktbeschreibung genau durch, ob dieses auch für Ihren Hund geeignet ist.

Bälle

Hunde sind verrückt nach allem was man werfen kann und was sie dann apportieren können. So sind fast alle Hunde verrückt nach Bällen, die besonders gerne auch noch springen und durch die Gegend sausen dürfen. Achten Sie bei Bällen für Ihren Hund darauf, dass diese groß genug für Ihren Hund sind und für den Zweck als Hundespielzeug zu dienen auch getestet und geprüft worden sind. Nicht geeignet sind kleine harte Gummibälle, die gerne von Kindern benutzt werden. Diese könne in der Luftröhre steckenbleiben und dem Hund das Atmen unmöglich machen. Auch handelsübliche Tennisbälle sind eher ungeeignet. Ein Ball für einen Hund kostet nur wenige Euro, warum sollte man dann hier ein Risiko eingehen?

Spieltau

Das Spieltau ist eines der beliebtesten und verbreitesten Hundespielzeuge, die wir kennen. Ein buntes oder einfarbiges Tau mit mehreren dicken Knoten und offenen Enden wird gerne zum Apportieren genutzt und ist nahezu unkaputtbar. Wenn es auf der Hundewiese oder auch in Wald und Wiesen zum Einsatz kommt, kann es sein, dass es etwas stärker anschmutzt, was der Freude Ihres Hundes aber keinen Abbruch tun wird. Es ist leicht und hat keine harten Elemente. So kann sich kein Hund daran verletzen oder etwas abbeißen. Auch beim Spieltau sollte auf eine feste Qualität geachtet werden. Generell empfiehlt es sich immer Hundespielzeuge im Fachhandel zu kaufen, da fliegende Händler etwa auf Märkten manchmal minderwertige am Zoll vorbei importierte Waren anbieten können. Kaufen Sie ihr Hundespielzeug daher lieber nicht auf der Straße, sondern im Fachgeschäft oder im Fachonlineshop.

Gummispielzeuge

Ob als Gummiadler getarntes Gummiquietschespielzeug oder in Form eines Gummiknochens - es gibt schier unendliche Formen und Varianten von Gummispielzeugen, die von den Fachhändlern angeboten werden. Achten Sie einfach darauf, dass die Figuren groß genug sind, sodass sie nicht verschluckt werden können. Auch sollten Sie regelmäßig prüfen, ob Ihr Hund das Spielzeug bereits zerkaut hat, denn wenn er ein Stück aus der Gummiente herausgebissen und verschluckt hat, werden Sie kein Vergnügen mit diesem Spielzeug haben. Dies wird bei neuen Spielzeugen eigentlich nicht passieren, aber wenn ein Hundespielzeug mal in die Jahre gekommen ist und vielleicht auch mal einen Winter bei Minustemperaturen im Schuppen verbracht hat, kann auch die Qualität des elastischen Gummis leiden. Unser Tipp: Wenn sie eine nervenfreundliche Variante wählen wollen, achten Sie einfach darauf, dass das Gummispielzeug keine Quietschefunktion hat.

Groß im Trend: Quadrokopter - Aber nicht für Hunde

Sie sind der Trend unter den "Spielzeugen" - für Erwachsene: Elektrische Helikopter oder auch Quadrokopter mit vier Antrieben. Mit einer kleinen Fernbedienung lassen sich die Helis oder Quadrokopter durch die eigene Wohnung oder den Garten fliegen, fast überall kann man sie zum Einsatz bringen. Doch achten Sie bitte unbedingt darauf, dass diese Flugobjekte ihrem Hund eine sehr große Angst einjagen können und wenn dieser den Minihubschrauber versucht anzugreifen, sich sehr stark an den rasend schnell rotierenden Flugblättern verletzen kann. Im Gegensatz zu einem Ventilator, der hinter Gittern ist, kann ein offenes Flugblatt wie ein Messer Ihren Hund an Augen oder Hals verletzen. Diese Gefahr muss nicht sein - achten Sie einfach darauf, dass Ihr Hund nicht in Kontakt mit diesen Spielzeugen kommt.

Copyright

Das Foto wurde von nemo & anton unter CC-Lizenz veröffentlicht.

> Sie sind hier: Hundefreundliches Spielzeug - Hundeweb.net: Infos für und über Hund, Hunde und Hundebesitzer <